Litschi

litischi

pepp Exotenaktionen

Frucht
Litchis wachsen büschelweise an halbhohen Bäumen. Die leuchtend roten bis braunen Früchte haben einen Durchmesser von 3-4 cm. Die Haut der Litchi ist spröde und von noppenartiger Struktur. Das unter der Schale sitzende saftreiche Fruchtfleisch ist weißlich, perlmuttartig durchschimmernd und von einem feinen, säuerlich-süßen,
an Muskat erinnernden Geschmack. Im Inneren der Frucht befindet sich ein haselnussgroßer, ungenießbarer Kern.

Herkunft
Litchis wurden bereits vor 3 000 Jahren im alten China kultiviert. Die Litchi gilt in China als die feinste aller Früchte. Heute wird sie in vielen subtropischen Gebieten der Welt angebaut wie z. B. Asien, Südafrika, Madagaskar, Neuseeland, Brasilien, Thailand und Israel. Die Frischfruchtimporte kommen von Anfang Dezember bis in den Sommer hinein auf unseren Markt.

Inhaltsstoffe
Hervorzuheben ist der hohe Vitamin-C-Gehalt der Frucht.

Tipps
Litchis sollten möglichst schnell verbraucht werden. Sie lassen sich im Gemüsefach des Kühlschranks aber einige Tage lagern jedoch nicht zu feucht, da die Litschis sehr leicht zu schimmeln beginnen.

Artikel teilen
  • Print
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.